Menü Schließen

Protein-Teig (Grundrezept)

Diesen Teig kannst du für eine Vielzahl von Gerichten verwenden. Ob als Burger Bun, Pizza- oder Wrapteig, unser Protein-Teig (Grundrezept) ist auf vielfältige Weise verwendbar und reich an Proteinen.

Protein-Teig (Grundrezept) Hauptbild
  • Kalorien: 525 kcal
  • Proteine: 30 gr
  • Fett: 2 gr
  • Kohlenhydrate: 95 gr
  • Preis: ca. 50ct / Portion

Teig ist bekannt dafür vor allem reich an Kohlenhydraten zu sein. Mit unserem Protein-Teig (Grundrezept) bieten wir dir eine Lösung, um auch in Zukunft nicht auf Rezepte mit Teig verzichten zu müssen. Er ist universal anwendbar und findet in vielen Gerichten auf Protein-Gerichte.de Verwendung. Wie zum Beispiel in unserer Brokkoli Schinken Protein-Pizza.

Da er zur einen Hälfte aus Magerquark besteht, bietet er deutlich mehr Proteine als so mancher Standardteig. Außerdem verfügt er so nur über 2 Gramm Fett insgesamt. Wahnsinn!

Darüber hinaus liefert dir der darin enthaltene Dinkelmehlanteil wichtige Mineralstoffe und Vitamine. Außerdem enthält Dinkelmehl deutlich mehr Ballaststoffe als Weizenmehl. Auch das im Dinkel enthaltene Silizium ist gesundheitlich relevant. Dieses wirkt sich positiv auf Haare, Haut und Nägel aus und fördert die Konzentration.

Protein-Teig (Grundrezept) Haupteintrag
Protein-Teig (Grundrezept) eine Kugel
Proteinteig Eintrag 1

Generell handelt es sich hierbei um einen Hefeteig. Das heißt er braucht einige Zeit zum gehen, schmeckt aber dafür umso besser. Du wirst keinen Unterschied zu einem “normalen” Teig schmecken, wenn du ihn beispielsweise als Pizzateig verwendest. Schau gerne mal in unserer FastFood-Alternativen Kategorie vorbei, um eine Vielzahl an Rezepten mit diesem Teig zu finden.

Extra Tipp: Auch zum Backen auf dem Grill eignet sich dieser Teig sehr gut. Am besten gelingt der Teig dabei wenn du ihn als Stockbrot um einen Stock wickelst. Mmmmmh da kommen Kindheitserinnerungen auf! Alternativ kannst du den Teig aber auch zu Fladen oder Brötchen formen und direkt über dem Feuer backen. Dabei kannst du anhand der Kruste, die schön gleichäßig braun sein sollte, erkennen wann der Teig durch ist.

Dank des vielseitig einsetzbaren Protein-Teigs (Grundrezept), musst du nun nicht mehr auf Teig verzichten. Denn er liefert dir jede Menge wertvoller Nährstoffe und Proteine!

High Protein Gerichte Grundrezepte

Protein-Teig (Grundrezept)

Dieser Teig besteht zur Hälfte aus Dinkelmehl und zur anderen Hälfte aus Magerquark
Vorbereitungszeit 1 Std. 15 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 25 Min.
Gericht Grundrezept
Land & Region Amerikanisch, Deutsch, Italienisch
Portionen 1
Kalorien 525 kcal

Zutaten
  

  • 125 gr Dinkelmehl
  • 125 gr Quark (Magerstufe)
  • 30 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 gr Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Olivenöl

Anleitungen
 

  • Zuerst muss die Hefe vorbereitet werden. Diese gibst du dazu in ein Glas und verrührst sie mit dem (wichtig!) lauwarmen Wasser bis sich die gesamte Hefe aufgelöst hat. Nun gibst du den Zucker mit in das Glas und verrührst das Ganze nochmal. Der Zucker ist praktisch der Nährstoff für die Hefe, sie muss nun für 5 Minuten in dem Glas ruhen.
  • Während die Hefe ruht kannst du den Quark vorbereiten. Da er ziemlich kalt aus dem Kühlschrank kommt muss dieser erst etwas erwärmt werden, da sonst die Hefe den Teig nicht so gut aufgehen lässt. Dazu den Magerquark in der Mikrowelle für etwa 1 Minute bei ca. 400Watt erwärmen.
    Den Quark nun zusammen mit dem Mehl und dem Salz in eine Schüssel geben.
  • Sind die 5 Minuten für die Hefe vorbei, sollte diese eine schaumige Schicht an der Oberfläche gebildet haben. Das ist das Zeichen das die Hefe zu arbeiten begonnen hat. Nun kannst du sie zum Mehl geben.
  • Das Mehl mit der Hefe und dem Quark zu einem gleichmäßigen Teig kneten, oder mit einer Küchenmaschine kneten lassen.
  • Nun den Teig zu einer Kugel formen und mit dem Olivenöl gleichmäßig bedecken, das schützt ihn während dem Ruhen vor dem Austrocknen. Jetzt kannst du ihn in einer Schüssel, mit einem Küchentuch abgedeckt, für etwa 1 Stunde gehen lassen. Die Schüssel sollte dabei an einem warmen Ort stehen.
    Tipp: Gerade im Winter ist es bei Raumtemperatur oft zu kalt und der Teig geht nicht gut auf. Dafür einfach den Ofen auf 50°C (nicht wärmer!) aufheizen und den Teig für eine Stunde in den Ofen stellen. Während der Teig im Ofen ist, muss dieser nicht weiter heizen, die Restwärme reicht damit der Teig aufgeht.
    Nun kannst du den Teig für deine Lieblingsgerichte verwenden!
Keyword Dinkel, Grundteig, Magerquark, Teig

Ähnliche Beiträge